Hundgestützte Pädagogik

„Der Umgang mit einem Hund tut dem Menschen gut.“

(Tibet. Sprichwort)

In unserer Schule treffen unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur auf tierische Lehrer sondern auch auf unsere zwei lehrreichen Schulhunde Paul (Labrador) und Amy (Bordercollie). Zusammen mit Frau Groß unterstützen sie unsere lieben Großen und Kleinen nicht nur beim Lernen, sondern auch bei der Bewältigung alltäglicher Probleme.

41985994
Tara und Paul(i) 

Hundegestützte Pädagogik ist der systematische Einsatz von speziell ausgebildeten Hunden in der Schule zur Verbesserung der Lernatmosphäre und individuellen Leistungsfähigkeit. Darüber hinaus leisten unsere beiden Vierbeiner einen wichtigen Beitrag bei der  Förderung des Sozialverhaltens der Schülerinnen und Schüler.

Konzept und Einsatz. Unsere Hunde unterstützen die Lehrkräfte   bei der Erfüllung ihres schulischen Erziehungs- und Bildungsauftrages. Sie fungieren dabei als echte Co-Pädagogen. Der Umfang und die inhaltliche Gestaltung des hundegestützten Unterrichts variieren dabei von einer bloßen Anwesenheit des Hundes in der Schule bis hin zur aktiven Teilnahme des Vierbeiners als Vorbild und Lernkamerad im Unterricht.

Wesensvoraussetzungen unserer Schulhunde. Die Wesensmerkmale unserer Hunde wurden sowohl im Rahmen ihrer rassetypischen Charakteristika gefestigt, als auch im Verlauf einer umfangreichen Grund- und Weiterbildung ausgebaut. Dazu gehören insbesondere die folgende Eigenschaften:

Gehorsam gegenüber dem Menschen – nicht aggressiv – verträgliches ruhiges Wesen –  nicht geräuschempfindlich – am Zusammenleben mit dem Menschen orientiert – charakterlich stabil und sicher – kein ausgeprägter Hüteinstinkt, bzw. kein Jagdtrieb.

Die eingesetzten Hunde wurden speziell für den Einsatz mit Menschen sozialisiert und ausgebildet. Dabei hat Paul die Zertifikate Schulhund, sowie Therapie- und Begleithund erworben.

Paul (Spitzname Sir) ist ein Labradorrüde, der Frau Groß als Präsenzhund in ihren Unterricht begleitet. Er ist ein ganz gemütlicher Zeitgenosse, der gerne auch im Gang vor dem Klassenzimmer weilt, wenn die Schüler mal wieder zu laut sind. Seine weiteren Jobs sind die AG Schulhund und die AG Pro Seniore.

Amy ist eine Bordercolliehündin. Sie ist sozusagen unser Schulhund-Azubi. Gelegentlich begleitet sie Frau Thomsen in ihren Klassleiterunterricht. Sie ist sehr gelehrig und hofft, auch bald das Zertifikat als Schulhund zu erwerben.